Abseits in Kanada

[ Abseits in Kanada ]

Etwas spontaner als sonst so bei meinen Roadtrips üblich begann Mitte September meine kleine Camping-Expedition nach Kanada. Das Ziel: British Columbia (wie könnte es anders sein) etwas abseits zu erkunden. Die großen National Parks (so schön sie auch sind) standen nicht auf meiner Liste, dafür allerhand kleine nette Örtchen und Naturschönheiten. ⁠Die Highlights etwas abseits der klassischen Touristenrouten stelle ich dir in einer kleinen Video Serie vor. 

 


[ die serie ]

British Columbia hat wirklich eine ganze Menge zu bieten. Und wenn du die angrenzende Provinz Ontario noch mit einbeziehst, begegnen dir bei der Planung unangefochtene Größen, wie Jasper und Banff National Park. Aber BC hat ein unbeschreiblich dichtes Netz an Schutzgebieten. Sage und schreibe 644 sogenannte Provincial Parks (PP) gibt es in dem "Bundesstaat" Kanadas.  Ein PP ist dabei für uns USA-Fans vergleichbar mit einem State Park. Die überwiegende Mehrzahl der PP sind allerdings nur rudimentär erschlossen, ohne touristische Infrastruktur und kostenfrei. Der kleine Park ist gerade einmal so groß, wie ein Fussballfeld, der größte fast unvorstellbare 10.000km² (das ist circa die Hälfte der Fläche von Hessen). 

Da das Wetter zu meiner Reisezeit bereits etwas unbeständig war, bin ich stets der Sonne hinterher... Immer mit dem guten Gefühl, dass der nächste Provincial Park schon kommen wird. Na gut, das ist nun etwa sgeflunkert - ein wenig vorbereitet war ich schon ;)  Aber so hab eich Parks und Orte entdeckt, die normalerweise nicht auf meine Route gestanden hätten... 

 

8 Folgen - here we go! Jeden Sonntag eine!


Der Trailer

Los gehts... die Koffer sind gepackt, die Vorfreude steigt und nach so langer Zeit fühlt sich alles wirklich sehr ungewohnt an. 

Von Hamburg ging es über München nach Vancouver. Ab hier ging es denn mit einem 25ft RV von Cruise Canada / Cruise America ab ins Unbekannte.  


Folge 1: Sea to sky highway

Vancouver ist für ausgedehnte Erkundungstouren entlang des Sea to Sky Highway der ideale Ausgangspunkt. Von hier führt der Highway 99, als eine der wenigen Fernstraßen der Region, über 400 Kilometer zuerst gen Norden und dann ins Landesinnere. Die Tatsache an sich wäre gar nicht so bemerkenswert, wäre nicht genau der Straßenabschnitt zwischen der Provinzhauptstadt und Whistler eine außergewöhnlich schöne Panoramaroute. Aber was wäre besser, als einen Blick von oben auf diese beeindruckende Szenerie aus Bergen, Wäldern und Flüssen zu werfen?


Folge 2: paul lake provincial Park

Keine 20 Minuten nordöstlich von Kamloops liegt etwas versteckt der Paul Lake Provincial Park. Auf der Flucht vor dem regen hat es mich eher zufällig hierher verschlagen... aber for good!

Der süße kleine Park wartet mit einer tollen Landschaft und einer unfassbar entspannten Atmosphäre auf. Gepaart mit einem kleinen Hike und guten RV-Übernachtungsmöglichkeiten ist der Paul Lake wirklich einen Abstecher wert!


folge 3: Sun Peaks

Der eigentliche Wintersportort Sun Peaks liegt knappe 50 Kilometer von Kamloops in British Columbia entfernt. Im Winter warten hier 13 Lifte mit insgesamt 137 Abfahrten auf Dich... Solltest Du weniger Interesse an Ski-Abenteuern haben, könntest Du Dich im Sommer stattdessen mit dem Downhill Mountainbike die Berge hinunter stürzen. Und sollte das auch nichts für Dich sein, dann bringen Dich die Lifte auch zum Wandern auf die Berge. Mit immerhin 2000 Sonnenstunden könnte es wahrlich schlimmeres geben!


folge 4: barbe lake & echo lake

So stelle ich mir Kanada abseits der ausgetretenen Pfade vor. Der Echo Lake Provincial Park ist ein winzig kleines Naturschutzgebiet im Hinterland von British Columbia. Hier gibt es nichts... keine wirklichen Straßen, keine Geschäfte, keine Handy-Empfang, keine anderen Touristen... Naturerlebnisse ganz nach meinem Geschmack. Und obendrein zwei wunderschöne türkis-grüne Seen umringt von saftigen Nadelbäumen.


folge 5: mount revelstoke national park

 

... ab kommenden Sonntag verfügbar :)