Reisebericht

Kick the Dust up
Dass Wüste nicht immer karg und schon gar nicht öde bedeutet, habe ich schon früh als Lernerfahrung mitgenommen! Sanddünen wie in der Sahelzone kann es zwar geben, aber das ist nicht die Landschaft der Wüsten in Arizona oder Nevada. Genauso wenig bedeutet Kalifornien zwangsläufig Rettungsschwimmer in Malibu... Es ist zeit mit ein paar Stereotypen zu brechen; Dinge zu erleben, die etwas rechts und links des Weges liegen aber gerade deshalb einzigartige Erlebnisse versprechen. Die Wüste wartet...
Oh ja, im Südwesten gibt es wirklich viele, unzählig viele tolle und vollkommen faszinierende Orte. Weite Horizonte, enge Schluchten, dichte Wälder oder karge Wüsten - für geniale Hikes, Sonnenauf- oder Sonnenuntergänge. Es ist mittlerweile über zwei Jahre her, dass die rote Erde unter den Sohlen meiner Stiefel knirschte. Und ja, ich vermisse all diese monumentalen Orte. Aber ich bin ein Freund der kleinen Momente, der fast schon nebensächlich erscheinenden Momente, die mir dennoch wie Welt b

Roadside Sunsets
Gefühlt mit letzter Kraft schafft es der Rucksack in den Kofferraum und ich hieve mich hinters Steuer. Das knallen der Autotür klingt ähnlich ermattet, wie ich. Nicht mehr lange bis zum Sonnenuntergang. Ob ich bis dahin wohl wieder zu Kräften für eine weitere Wanderung komme? Und eigentlich würde ich gerne weiter, vielleicht etwas Essen. Aber ein Sonnenuntergang muss schon sein. gates pass, sedona, red rock loop, las vegas, tucson, saguaro, san diego, sunset cliffs, moab
Es gibt Orte im Südwesten, die muss man einfach gesehen haben: Monument Valley, Grand Canyon, Horseshore Bend, Zion oder der Arches National Park sind wirklich gigantische Erlebnisse. Die Natur hat hier etwas einzigartig schönes geschaffen, und Millionen Menschen bestaunen diese Highlights Jahr um Jahr. Und so beeindruckend diese Orte auch sind, für mich gab es immer Momente, in denen mir das zu viel wurde. Momente, in denen ich lieber ungestört in der Natur sein wollte. Vielleicht auch um den