· 

South Mountain

[ south mountain park & dobbins lookout  ]

Candy cliffs st. george yant flat dirt road igoplaces.de utah

Es ist so etwas wie ein Ass in meinem Ärmel. Ein Ass für die Momente, in denen ich nicht wirklich Lust habe weit zu wandern, um einen atemberaubenden Sonnenuntergang zu bewundern. Nach einem wahlweise anstrengenden oder erholsamen Tag einfach mal mit einem Kaltgetränk samt Snacks im Arm aus dem Auto aussteigen, einen Sitzplatz suchen und die Szenerie genießen - ganz bequem. In Phoenix ist mein Ass der South Mountain Park mit dem Dobbins Lookout. Massive Saguaros, staksige Ocotillos oder doch der freie Blick auf das abendliche Phoenix - du hast die freie Wahl und langweilig wird der Blick hier definitiv nie. 


[ dobbins lookout ]

Wir können es kurz machen, der Ort ist schnell gefunden, leicht zu erreichen und eigentlich selbsterklärend. Such’ in deinem Navi einfach nach dem Dobbins Lookout in Phoenix und hab dort eine super Zeit. Es ist der ideale Platz um mit einem wahlweise hopfen- oder koffeinhaltigen Kaltgetränk einfach und entspannt den Sonnenuntergang zu erleben. Der Blick, der sich dir dabei bietet ist wirklich gigantisch. Der Dobbins Lookout wurde wie der größte Teil des Parks in den 1930er Jahren erschlossen und gebaut um einen Gegenpunkt zur großen Depression zu setzen. Die rustikalen Steine der Hütte sind ein wirklich gelungener Rahmen für die bunte Lichtershow am Himmel über in Phoenix. 

Der Dobbins Lookout liegt auf 710 m und ist ist der höchste per Wanderweg erreichbare Punkt im Park. Knappe 100 m höher ist nur der Mount Suppoa, der dank der vielen Telekommunikationsanlagen auch TV-Tower Peak genannt wird (und für diesen Zweck auch gesperrt ist).  

Gerade weil es hier so einfach ist, einen spektakulären AUsblick zu genießen, erfreut sich der Park natürlich großer Beliebtheit. Viele Familien und junge Erwachsene treffen sich hier und haben gemeinsam eine gute Zeit. Sollte es dir gerade zu voll sein, kann ich nur empfehlen einfach mal ein paar Meter zu Fuss in den Berg zu gehen. Es wird schnell ruhiger. 


[ south mountain park and preserves ]

Aber natürlich ist es damit nicht zwangsläufig getan. Es gibt hier wirklich viel zu entdecken - auch abseits des Dobbins Lookout. Der Park ist weltweit der zweitgrößte “Stadtpark” überhaupt. Mit gut 16.000ha ist er fast 41 mal so groß wie der wohl berühmte Central Park in New York. Über 80 km Wanderwege, Picknick-Plätze, Radwege und auch Pfade und Einrichtungen für Reiter sind eine willkommene Abwechslung am Südrand von Phoenix. 

[ achtung ]

Achtung: es gibt autofreie Tage und Vormittage, informier dich am besten auf der Seite der Parkverwaltung, bevor du (wie ich einmal) vor verschlossenen Türen stehst.  


[ mehr infos ]

  • der Eintritt ist frei 
  • es gibt kein Visitor Center

[ in der region ]

[ trail map des Parks ]


[ noch einmal wiederkommen? ]

Ja. Der Stopp hier ist wirklich jedes mal gesetzt. Egal ob zum Sonnenauf- oder -untergang. Ich bin gerne hier mit ner Tüte Chips oder dem Frühstück. Ich bin gerne hier, auch wenn vielleicht nur für ein Stündchen sein mag. 



[ Das Buch für Deine Reiseabenteuer ]

Planst Du eine Reise in den Südwesten oder willst Du einfach nur im Fernweh schwelgen? Dann ist das Buch sicherlich etwas für Dich! Viel Herzblut und viele tolle Ideen sind in dieses Buch eingeflossen. Die 50 Tipps sind 50 einzigartige Orte, die mir in über 10 Jahren USA-Reisen besonders ans Herz gewachsen sind. Sie sind für mich die idealen Orte für einen ausgewogenen und abwechslungsreichen Roadtrip. Je nach Lust und Laune mal in der Stadt, mal in der Einöde; mal leicht zu erreichen, mal etwas schwieriger. Aber eben alle ganz besonders und immer zumindest einen Hauch abseits der Massen.

Du bekommst es entweder direkt beim Verlag, im Buchladen deines Vertrauens oder bei Amazon...

Und ansonsten schreibst Du mir, dann bekommen wir sicherlich etwas hin....